DE | EN | FR Facebook Pinterest

Suche

DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN

Gern beantworten wir Ihnen die am häufigsten gestellten Fragen rund um das Thema Sauna. Damit Sie Ihren ganz persönlichen Sauna-Traum bald verwirklichen können!

WIE GEHT MAN IN DIE SAUNA?
WIE SAUNIERE ICH RICHTIG?

Hier finden Sie wertvolle Tipps zum Saunieren.

Das „richtige“ Saunieren ist nicht schwierig! Gern geben wir Ihnen nachfolgend einige Tipps und Informationen, was Sie beachten sollten, um in den vollen Saunagenuss zu kommen:

Wichtig ist zunächst, dass Sie sich genügend Zeit nehmen und nicht hetzen lassen – denn in erster Linie wollen Sie sich ja entspannen und Ihrem Körper etwas Gutes tun. Folgender Ablauf ist zu empfehlen:

  • Vor dem Saunieren sollten Sie duschen und sich abtrocknen: trockene Haut schwitzt schneller als feuchte.
  • Beim ersten Gang bleiben Sie zwischen acht und zehn Minuten in der Sauna – maximal jedoch natürlich so lange, wie Sie sich gut dabei fühlen. Tipps für die optimale Dauer eines Saunagangs finden Sie hier. Bitte in der Sauna ein Handtuch unterlegen, damit Ihr Körper nicht mit dem Holz in Berührung kommt. Je höher Sie sich setzen, desto höher ist die Temperatur. Sie können entweder im Sitzen oder im Liegen saunieren. (Am effektivsten ist es, kurz aber heftig auf den oberen Bänken zu schwitzen. Doch wenn Sie noch keine Saunaerfahrung haben, starten Sie besser mit einer mittleren oder unteren Bank.) Achten Sie bei allem immer auf Ihr Wohlbefinden – denn das ist entscheidend. Die letzten ein bis zwei Minuten sollten Sie sich auf die unterste Stufe setzen, um den Kreislauf wieder an die aufrechte Haltung zu gewöhnen.
  • Nach jedem Aufheizen in der Sauna folgt die Abkühlung. Am schonendsten für den Kreislauf ist es, die kalten Güsse vom rechten Fußgelenk über die Beine und Arme in Richtung Herz zu führen. Bitte kein lauwarmes oder warmes Wasser verwenden (Ausnahme: Kleinkinder), sonst geht der positive „Kneipp-Effekt“ verloren. Wer einen stabilen Kreislauf und normalen Blutdruck hat, kann im Anschluss auch ins eiskalte Becken eintauchen.
  • Anschließend sollten Sie sich zunächst ein wenig an der frischen Luft bewegen und sich dann ausruhen, um Ihren Körper zu entspannen. Achten Sie aber bitte darauf, dass Ihr Körper nicht auskühlt und kuscheln Sie sich in Ihren Bademantel oder eine Decke. Auch ein warmes Fußbad kann wohltuend sein.
  • Fertig ausgeruht? Dann können Sie von vorn starten: ab in die Sauna zum Schwitzen, dann wieder abkühlen und ausruhen. Der zweite und ggf. dritte Saunagang darf dann bis zu 15 Minuten dauern. Gerne beantworten wir Ihnen auch die Fragen, wie viele Saunagänge gesund sind.
  • Nach dem Saunabesuch bitte unbedingt ausreichend Wasser oder Schorle trinken, mindestens einen Liter, besser sogar mehr.

Warum nach Sauna kalt duschen wichtig ist…

Das kalte Duschen oder das kalte Tauchbecken bewirken einen Kältereiz und Wärmeentzug durch die Abkühlung der Haut. Dadurch steigt der Blutdruck an und Sie profitieren von einem guten Training für Ihren Kreislauf. Bei niedrigem Blutdruck bewirkt die Abkühlung hingegen eine Stabilisierung des Blutkreislaufs. Nur wenn die Abkühlung stark genug ist, ergibt sich für Sie der gesundheitsfördernde Effekt. Für Menschen mit Bluthochdruck ist das Tauchbad nicht geeignet, da sie hierdurch zu stark belastet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise, für wen die Sauna nicht geeignet ist.

Wie viele Saunaaufgüsse sollten gemacht werden?

Beim Aufguss steigt die Luftfeuchtigkeit schnell von rund 10 auf 30 % an. Dadurch wird die Hitze als noch stärker empfunden, was jedoch nur für einige Minuten anhält. Mit dem Aufguss sollten Sie erst beim zweiten Saunagang starten. Dazu werden eine oder mehrere Kellen Wasser über die Saunasteine auf dem Saunaofen gegossen. Falls der Aufguss mit ätherischen Ölen angereichert wird, sollten diese in jedem Fall sparsam eingesetzt werden. Die angenehmen Düfte der Öle unterstützen die entspannende Wirkung, die Sauna wirkt noch intensiver. (Die passenden Saunadüfte können Sie auf Wunsch über uns beziehen.)

Wie lange braucht eine Sauna zum Aufheizen?

Wie lange eine Sauna zum Aufheizen braucht, ist abhängig von der Größe der Saunakabine und der Leistung des eingebauten Saunaofens. In der Regel dauert das Aufheizen zwischen 30 und 60 Minuten.

Wichtig ist, dass der Saunaofen immer mit ausreichend Saunasteinen befüllt ist. Abhängig davon, wie häufig die Sauna genutzt wird und wie viele Aufgüsse gemacht werden, nutzen sich die Saunasteine ab und müssen dann entsprechend aufgefüllt werden.


Haben Sie weitere Fragen rund um die Themen des Saunierens und des Saunabaus?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Weitere Fragen, die unsere Kunden beschäftigten, waren:

Wie lange dauert es bis eine Sauna warm ist?
Wie gehe ich in die Sauna?
Wie geht man richtig in die Sauna?
Wie viele Saunasteine?
Wie oft Saunasteine wechseln?

So erreichen Sie uns

corso saunamanufaktur