DE | EN | FR Facebook Pinterest

Suche

DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN

Gern beantworten wir Ihnen die am häufigsten gestellten Fragen rund um das Thema Sauna. Damit Sie Ihren ganz persönlichen Sauna-Traum bald verwirklichen können!

WELCHE SAUNA IST DIE RICHTIGE FÜR MICH?

Welche Sauna Arten gibt es?

Es gibt viele verschiedene Sauna - Arten. Gern geben wir Ihnen nachfolgend einen Überblick:

Finnische Sauna
Die finnische Sauna ist die klassische und älteste Sauna. Die Temperatur beträgt ca. 85 – 100° Celsius, die Luftfeuchtigkeit liegt bei 10 %. Durch Aufgüsse auf die Saunasteine wird die Luftfeuchtigkeit kurzfristig auf bis zu 30 % erhöht, was einen gefühlt starken Wärmereiz bewirkt. Die finnische Sauna ist die Sauna - Art mit der intensivsten Wirkung auf Immunsystem & Co, detaillierte Infos zu den gesundheitlichen Effekten finden Sie hier. Die Gestaltungsmöglichkeiten einer finnischen Sauna für das eigene Zuhause sind vielfältig, von der klassischen Sauna über die Design-Sauna bis hin zur Massivholzsauna. Die verschiedenen Möglichkeiten stellen wir Ihnen hier vor.

BI-O Sauna
Sauna „light“ – damit lässt sich die BI-O Sauna aus der corso sauna manufaktur auf den Punkt bringen: Geschwitzt wird bei angenehmen 45 – 60° Celsius und einer Luftfeuchtigkeit von 40 – 55 %. Das Saunieren läuft in diesem feuchten Warmluftbad sanfter ab, somit ist die Belastung für den Kreislauf wesentlich geringer – und kommt damit gerade empfindlichen Menschen entgegen. Elegante Lichtelemente mit wechselnden Farben verwandeln die BI-O Sauna in eine Wohlfühloase. Diese Elemente beeinflussen auch die Stimmung positiv (blau wirkt beruhigend, rot anregend, grün regenerierend und gelb stimmungsaufhellend). Die BI-O Sauna empfiehlt sich für Sauna-Neulinge, Kinder und ältere Menschen. Die Haut fühlt sich gepflegt an und der Atem wird frei, die Sauna wirkt reinigend und anregend. Alle Varianten der finnischen Sauna, die Sie auf unseren Seiten finden, lassen sich durch den Einbau des entsprechenden Ofens in eine BI-O Sauna verwandeln. Einen ersten Eindruck der verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Referenzen.

Infrarotkabine
Die Temperatur in der Infrarotkabine (teilweise auch als Infrarotsauna bezeichnet) liegt bei 38 – 50°Celsius. Im Unterschied zur finnischen Sauna wird der Körper nicht durch die heiße Umgebungsluft erwärmt, sondern durch die Infrarotstrahlung. Die Strahlen erwärmen die Haut, von wo die Wärme sich dann im ganzen Körper verteilt und ein wohliges Gefühl erzeugt. Durch die niedrigere Temperatur ist die Infrarotkabine sehr kreislaufschonend. Außerdem ist sie sehr schnell betriebsbereit, die wohltuende Wirkung setzt bereits nach wenigen Minuten ein. Ideal ist eine Aufenthaltsdauer in der Infrarotkabine von rund 30 Minuten. Über die entstehende Wärme in der Infrarotkabine können Muskeln- und Gelenkschmerzen gelindert und verschiedenen Hautproblemen entgegengewirkt werden. Eine Infrarotsauna kann als eigenständige Kabine entworfen werden - oder aber in unsere individuellen Saunen integriert werden. Gestaltungsideen für Ihre ganz private Infrarotkabine finden Sie hier.

Dampfbad
Bei Dampfbädern beträgt die Temperatur 40 – 50° Grad Celsius und die Luftfeuchtigkeit liegt bei 50 – 100 %. In einem Dampfbad denkt man zwar, dass man außerordentlich viel schwitzt, aber dieses ist nicht so. Das Dampfbad ist sehr schonend für den Kreislauf, gut für die Entspannung und dient ebenfalls sehr gut gegen Muskelverspannungen. Bei Atemwegserkrankungen wirkt der Dampf sehr positiv. Außerdem kann es bei den ersten Erkältungserscheinungen sowie Bronchitis helfen – selbst Heuschnupfen kann durch die Stärkung des Immunsystems (auch in der wärmeren Jahreszeit) abgeschwächt werden. Ihren Gestaltungsideen für ein Dampfbad Zuhause sind keine Grenzen gesetzt. Wir planen Ihr Dampfbad beispielsweise in Granit, Marmor, Keramik oder Glasmosaik. Einige Ideen finden Sie hier, doch wir setzen gern auch Ihre ganz persönlichen Vorstellungen als Dampfbad um.

Welche Sauna ist am gesündesten?

Welche Sauna-Art für Sie die beste Wahl darstellt, hängt letztlich von Ihrem ganz persönlichen Geschmack und von Ihrer individuellen körperlichen Konstitution ab. Am meisten geschwitzt wird – wie oben beschrieben – in der finnischen Sauna, so dass hier auch die gesundheitlichen Effekte in puncto Entschlacken, Stärken des Immunsystems etc. am größten sind. Weitere Infos finden Sie hier. Falls die finnische Sauna für Sie jedoch beispielsweise aufgrund des Blutdrucks o.ä. nicht geeignet ist, sollten Sie eine alternative Sauna für sich in Erwägung ziehen.

Wenn Sie sich dazu entscheiden, eine private Sauna zu bauen, ist es sicherlich hilfreich, die verschiedenen Saunaarten vorher selbst auszuprobieren – entweder in einem geeigneten Wellnesshotel oder in einem Spa. Letztlich sollten Sie Ihre Lieblingssauna dann ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack auswählen – denn entscheidend ist, in welcher Sauna Sie am besten entspannen und regenerieren können.

Ganz egal, für welche Sauna Sie sich entscheiden: Wir beraten Sie gern und finden gemeinsam mit Ihnen eine individuelle Lösung für Ihre Wunschsauna – ganz egal ob finnische Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine oder BI-O Sauna. Sämtliche Varianten lassen sich auch in Ihre eigenen „vier Wände“ einbauen! Dabei legen wir großen Wert auf eine umfassende Planung und die Umsetzung Ihrer individuellen Wünsche und die Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten wie beispielsweise Dachschrägen oder ähnliches. Das Ergebnis wird Sie in jedem Fall begeistern: Ihre maßgeschneiderte Sauna oder Design-Sauna für Ihr Zuhause.

Besprechen Sie Ihre Wünsche mit uns.


Gerne beantworten wir Ihnen auch Ihre weiteren Fragen zu den verschiedenen Saunavarianten.

Schreiben Sie uns Ihre Frage.

Weitere Fragen, die unsere Kunden beschäftigten, waren:

Welche Sauna ist die beste für Zuhause?
Welche Sauna bei Bluthochdruck?
In welcher Sauna schwitzt man am meisten?
Welches ist die beste Sauna?
Welche Sauna bei Erkältung?
Welche Sauna ist die beste?

So erreichen Sie uns

corso saunamanufaktur